OpenProject 7.4.6 Fehlerbehebungsupdate draussen - empfehlenswert einzuspielen

OpenProject 7.4.6 Fehlerbehebungsupdate draussen - empfehlenswert einzuspielen

Hallo OpenProject Nutzer oder Admin! Nicht allzu sehr weit sind die Zeitabstände zwischen den OP-Updates, weil da wieder etwas Neues verfügbar ist.

Das neue Update ist unter https://www.openproject.org/openproject-7-4-6-released/ einzusehen, empfehlenswert und kann ab sofort auf Servern installiert werden. Ich habe es mir eben angetan, was denke mal auch mit Erfolg war. Zumindest meckerte die Konsole nicht, den sie zeigt im Normalfall alles, wenn OpenProject beim Update nicht neustarten kann.

Die OP-Linux-User kennen das bereits, aber eventuell bist du neu in der Materie und hattest noch nie ein OP-Update machen müssen. Dann kannst dir gerne hier ein paar Tipps von mir abholen.

In Centos 7 OS date ich die OpenProject Instanz immer mit diesem SSH-Befehl up.

yum update

Das ist alles, was eigentlich gemacht werden müsste.

Den Rest erledigt die Kommandozeile für dich und du kannst dich etwas zurücklehnen und das Ganze mit kritischem Auge via SSH beobachten.

Das Frontend meiner OP-Instanz sah ich mir heute noch nicht an, weil ich gerade hier schnell bloggen wollte. Denke aber schon noch, dass da alles bestens ist, vor allem dass der Server mit neuen Festplatten seit einer ganzen Woche ununterbrochen in Betrieb ist. Da will ich auch nichts heraufbeschwören, denn reichlich hatte ich damit Problemchen, dies und jenes, was nicht lief.

OP 8 nähert sich schon, denn dann, soweit ich es früher schon mitbekam, bekommen wir OP-Admins einen Wysiwyg-Editor im Backend. Ob man damit besser die Inhalte formatieren kann, wird sich ja schnell zeigen. Bei der Arbeit bekommst du das recht schnell mit.

#OpenProject #Update v7.4.6 mit #Fehlerbehebungen draussen! Klick um zu Tweeten

Im Sommer sollte es soweit sein, soweit ich weiss, aber ein genauer Termin ist mir noch nicht bekannt. Lassen wir uns überraschen. Ach ja, natürlich war es dieses Mal ein cooles Fehlerbehebungsupdate, der deine OP-Instanz etwas nach vorne bringt. Was genau dran gemacht wurde, kannst du hinter dem oben gesetzten Linkverweis entnehmen.

Mittlerweile alle Wunsch-Linux-Apps im Portfolio

Mehr werde ich vermutlich auch nicht installieren, denn die 64 GB RAM sind nicht unendlich und Atlassian Apps schlucken ordentlich RAM-Speicher. Pro App bis zu 4 GB. 8 GB habe ich noch frei, hat mir eine Mail-Benachrichtigung kürzlich verraten. Confluence, Gitlab, OpenProject, Bitbucket, JIRA und JIRA Desk sind derzeit auf dem Rootserver installiert. Mehr geht nicht. 128 GB RAM-Speicher Server gibt es sicherlich, aber das kann man nicht bezahlen, wenn man nur normale Einnahmen hat.

Wie dem auch, das neue OpenProject-Update ist für mich heute gut verlaufen und ich kann mich dem Promoten des Bolt Services widmen. Da ist noch allerhand zu tun. Falls du etwas anderes als WP ernsthaft in die Hand nehmen willst, schaue dir das Bolt CMS genauer an. Ich bringe hier und da viele Screenshots vom Bolt Design und auch wird es dementsprechend erwähnt sowie festgehalten.

Ich wünsche dir Update-Erfolg deines OpenProject-Projektes unter Linux OS.

Bei Fragen hier laut schreien 🙂 .

by Alexander Liebrecht

 

Konstruktives Feedback ist gerne gesehen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.