Bludit CMS v3.1.0 ist erschienen - Features und Bugfixes

Bludit CMS v3.1.0 ist erschienen - Features und Bugfixes

Hallo Blogleser und Bludit Admin, vor Stunden kam eine neue Version des Bludit CMS heraus, mit der Versionsnummer 3.1.0. Das Ganze sah ich mir eben auf Github an und machte promt mein Bludit-Update.

Bludit CMS als Flat File CMS bekannt, wurde erst kürzlich auf die v3 gebracht und jetzt ein neues Update. Aber ok, ich kann damit leben, denn eh alles stets aktualisiert wird im Portfolio.

Das Update kann unter https://github.com/bludit/bludit/releases/tag/3.1.0 bezogen werden und es zu installieren, geht mit einer Leichtigkeit. Ich vermute mal, dass du mit Bludit schon arbeitest, falls du diesen Blogpost über Google gefunden hast.

Wie datest du auf Bludit 3.1.0 up?

Du backupst das Verzeichnis /bl-content mit deinen Pages und allem anderen. Du kannst zudem im Backend dieses CMS mit dem Backup-Plugin ein Backup anfertigen. Es lässt sich auch downloaden.

Danach lädst du die neuen Dateien und Verzeichnisse zum FTP-Account hoch und gehst zum Admin dieses CMS. Das ist auch schon alles zwecks eines Updates. Bei mir haute alles hin.

Was ist neu an Bludit v3.1.0

  • Suche-Plugin
  • Statische Seiten sind nun für die Homepage möglich
  • TinyMCE und Sprachen wurden aktualisiert
  • TinyMCE Plugin unlink wurde hinzugefügt(damit es arbeitet, musst du “unlink” in der Toolbar in den Plugin-Einstellungen erst noch hinzufügen >> dann wird es auch angezeigt)
  • Löschungen so mancher Komponenten hat es gegeben
  • Fehlerbehebungen hier und da
  • Neuer Editor-Style
  • Willkommensnachricht im Dashboard von Bludit

Und solche Sachen ermöglichten die Bludit Developer dieses Mal. Ich habe mir alles schon angesehen, was dann unter https://bludit.cms-blogger.eu war. Das Einloggen im Dashboard haut weiterhin hin, einen alten Blogpost konnte ich gut öffnen und das Beitragsbild testen.

Es kann ab sofort mittels eines neuen Lösch-Buttons dort gelöscht werden. Der neue Medien-Manager dürfte sicherlich auch funktionieren. Alles andere scheint in Ordnung zu sein, sodass es ein gelungenes CMS-Update war.

Bludit sagt mir insgesamt sehr zu, weil es ein gutes Flat File CMS ist und schon immer war. Es wird an allen Seiten dran entwickelt sowie gearbeitet, was den Nutzern weltweit zugute kommt. Das verfolge ich gerne mal weiter und kann dir dieses OpenSource CMS weiterempfehlen.

Bei Fragen zum Update kannst du hier kommentieren oder erstellst auf Github im offiziellen Repo einen neuen Issue/Ticket.

by Alexander Liebrecht

Konstruktives Feedback ist gerne gesehen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.