Neustart auf Liebrechts-portfolio.de

image

Willkommen geehrter Leser bei mir im neuen WP-Blog! Noch früher war diese Domain auch mit WordPress bestückt und ich wollte es gestern neu aufleben lassen und habe dieses Projekt erstellt. Dieses Mal bleibe ich vorerst beim Standard-Design Twenty Sixteen und wenn sich etwas ergibt, damit meine ich, ein schönes Premium-Theme, so sehe ich es mir gerne mal an.

WordPress ist ein sehr vielseitiges CMS, aber nicht die sicherste Software der Welt. Komischerweise sind extrem viele Webseiten darauf basierend. Kleinere CMS wie Bolt CMS werden im deutschsprachigen Raum sehr, sehr selten eingesetzt und es ist nicht schlimm. Jeder Kundengruppe ihr eigenes CMS, so denke ich mir mal.

Jedenfalls möchte ich auch auf einer Domain mit WordPress arbeiten, weil ich diese CMS-Dienstleistungen den Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz anbiete.

WordPress ist sehr gut für eine Firmenwebseite/Homepage geeignet und es muss nicht immer ein persönliches Blog sein. Gebloggt habe ich damals 12 Jahren auf dem Internetblogger.de(derzeit hat es einen anderen, mir bekannten Admin und ich denke, dass er mit dem Blog glücklich ist).

Auf Liebrecht-portfolio.de meine CMS-Dienstleistungen

Ich werde hier mitunter auch bloggen und natürlich über eingesetzte Software, über neue CMS/Foren/Wiki-Updates und ich brauche wirklich Abwechslung zu Kosmetika und meinen Onlineshops. Den Rootserver habe ich aufgegeben, weil es hohe Verantwortung darstellt und so ein Server muss zu 100 Prozent abgesichert sein. Falls man die nötige Sicherheit nicht gewährleisten kann, sollte man es sein lassen.

Schritt für Schritt gehe ich meine CMS-Projekte durch, hier und da wird das Impressum aktualisiert oder ich binde die Cookie-Bar ein. Ja, man muss mit der Zeit gehen. Ich warte aktuell auf Bescheid von Google AdSense zum automatischen Schalten von AdSense-Anzeigen auf dieser Domain.

Mit einem Blog, wo massenhaft Inhalte entstehen, lässt sich mit AdSense passabel arbeiten. Das gesamte CMS-Portfolio werde ich mit AdSense monetarisieren. Projekte habe ich mehr als genug wie zum Beispiel zwei Drupal 7/8 – Blogs oder ein cooles PHPBB-Forum mit Premium Skin.

Irgendetwas ist jetzt sehr langsam beim Verfassen dieses Textes: Entweder ist es mein Browser mit mehr als 50 angepinnten Tabs oder es ist WordPress, obwohl ich kaum Plugins installiert habe. Ich habe die Sicherheit erhöht und werde noch das Kontakt-Formular erstellen. Ansonsten kann ab und an Content erstellt werden und man wird auch feedbacken können.

Ich habe weiterhin unter /blogsash meinen Twitter-Account und unter /saschaliebrnaturalcosmetics bin ich auf Facebook mit zweierlei Pages. Apropos FB, jetzt heißt es ja Meta und der Herr Zuckerberg hat es einfach umbenannt. Ich bin nicht sehr oft auf Facebook und brauche die ganzen Likes nicht, um überhaupt zu leben und im Internet zu existieren.

Zum Schluss stelle ich dir noch eine Frage.

Wie war dein Blog-Start und woran musstest du sofort denken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.