WordPress v5.8.2 – Sicherheitsupdate und Update-Fix

image

Guten Morgen, geehrter Blog-Leser! WordPress-Updates erscheinen ständig welche und auch dieses Mal gab es ein neues Sicherheits&Bugfix-Update, die neue Version v5.8.2, wie man es unter https://wordpress.org/support/wordpress-version/version-5-8-2/ gerne nachlesen kann.

Das neue WP-Update galt der Sicherheit und es wurden 2 Fehler behoben, was sicherlich für uns WordPress-Blogger sehr gelegen ist. Ich stehe persönlich auf Updates, weil es zugleich Software-Verbesserungen sind. Ohne Updates würde man in der Software-Welt den totalen Stillstand erleben und das darf nicht sein, wie ich finde.

Das Update machst du manuell im Backend

Das neue Update v5.8.2 macht man manuell im WordPress-Backend und vorher kannst du generell immer FTP/MYSQL-Backup anfertigen. Ich mache es nicht und vertraue den WordPress-Entwicklern.

Außerdem wurde WooCommerce aktualisiert und sie ist mit dieser letzten WP-Version kompatibel. Ich es werde am Monatsende die deutsche WooCommerce-Komponente käuflich erwerben und dann starte ich hier im Blog den Shop. Im Shop wirst du in 2021/22 meine Dienstleistungen kaufen können. Es sind CMS-Dienstleistungen für die professionelle Webseitenerstellung und das Bolt CMS oder die Entstehung eines neuen WordPress-Blogs.

Ich kann auf diesem Gebiet gegen Geld gerne weiterhelfen und da kenne ich mich mit WordPress und Co. passabel aus.

Dieser Beitrag ist eher sehr kurz, aber sehr viel gibt es auch nicht mitzuteilen. WordPress-Updates als solches sind meinerseits zum Beispiel eher Routine und bei Neubloggern würde ich immer Backups vorher machen. Auch solltest du keinerlei Auto-Updates für den Kern der WP-Software sowie für Plugins auf aktiv stellen. Manuell hast du die volle Kontrolle und lernst bestimmt etwas dazu.

So viel für heute und zum Schluss stelle ich dir ein paar Fragen.

Wie machst du dein WP-Update: manuell oder automatisch?

Wie ist dieses Update in deinem Blog verlaufen, gab es Fehler im Frontend&Backend?

Freue mich im Vorfeld auf dein Feedback zu diesen beiden Fragen.

by Alexander Liebrecht

One Comment

  1. SaschaLiebr

    Nun habe ich den Kommentar-Bereich mit Datei-Upload und einem Editor ausgestattet. In der Sidebar sind es Kommentare mit Avatar und es werden auch Kommentar-Auszüge angezeigt. Das möchte ich gleich mal testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.